Bauratgeber 

  :: Was ist nachh. Bauen?

  :: Vor Baubeginn
  :: Wahl des Baugr.stück
  :: Verdichtetes Bauen
  :: Gebäudeart und Form
  :: Grundrissplanung
  :: Partner am Bau

  :: Während d. Bauphase
  :: Auf der Baustelle
  :: Recycling/Abfallvermdg

  :: Energiesp. Bauen
  :: ENEV
  :: Wärmedämmung
  :: Wärmebrücken
  :: Solargew./Sonnensch.
  :: Gebäudedichtheit
  :: Lüftung
  :: Passivhaus

  :: Heizung/Sanitär
  :: Raumklima
  :: Heizungsarten
  :: Warmwasserbereitung
  :: Sanitärinst. / Wassersp.

  :: Strom/Energie/E-smog
  :: Elektroinstallation
  :: Baubiol. Aspekte
  :: Risikofaktoren
  :: Photovoltaik

  :: Umweltschutz
  :: Wassersparkonzepte
  :: Versiegelung
  :: Abwasser
  :: Begrünung
  :: Hecken
  :: Zäune
  :: Gartengestaltung

  :: Baustoffe/Bauweise
  :: Holz
  :: Bodenbeläge
  :: Anstriche
  :: Wandbaustoffe
  :: Dämm-Materialie
  :: Bau- und Wohngifte

  :: Lands.bez. Bauen
  :: Landschaft und Haus
  :: Ländliches Wohnhaus


QUICKLINKS

AOVE GmbH

Alt werden zu Hause

AOVE-EnergieRegion

Gebäudebörse

Goldene Straße

Nachhaltig Bauen

Osterbrunnen

Taschengeldbörse







Elektroinstallation

Der elektrische Hausanschluss sollte als Erdkabel und nicht als Dachständer (Freileitung) ausgeführt werden.

Es ist zweckmäßig, Hausanschlusse, Zählerplätze und Stromkreisverteiler, sowie deren Zuleitung möglichst weit entfernt vom Schlaf und Ruhebereich anzubringen und zu verlegen. Der Verteiler soll in einem geerdeten Stahlblechgehäuse untergebracht werden. Wichtig ist eine erstklassige Erdung des Hauses ohne Potentialdifferenzen und keine vagabundierenden Ströme im Netz oder auf sanitären Rohren.

Wir machen auch gern turnusmässig den nach VDE und UVV vorgeschriebenen E-Check.




Webdesign & Hosting by RMCS CMS - Content Management System by Content-Master.de